Naturnahe Freiräume

Wider das Artensterben, für mehr Natur im Siedlungsraum.

In der freien Landschaft gerät die heimische Tier- & Pflanzenwelt immer mehr in Bedrängnis. Spätestens seit der Veröffentlichung der Krefelder Studie klingeln allerorten die Alarmglocken. Viele Menschen wollen etwas tun, aber noch viel zu wenige haben das dafür nötige Fachwissen. Mit ein paar Samentütchen aus dem Gartencenter ist es nicht getan. Im Gegenteil, kann man damit mehr Schaden als Nutzen anrichten, denn längst sind clevere Geschäftemacher auf den Zug aufgesprungen und bieten allerlei Exotenzeugs als angeblich insektenfreundlich an. Nachweise hierfür gibt es keine. Dafür, dass man mit der Verwendung heimischer Pflanzen und gebietsheimischem Saatgut das Ziel sicher erreicht, dagegen viele. Doch selbst wenn das richtige Saatgut verwendet wird, gibt es noch zahllose Fehlerquellen.

Lassen Sie uns diese gemeinsam eliminieren. Wider das Artensterben bieten wir Ihnen geballte 30+ Jahre Erfahrung bei der Planung und Anlage naturnaher Freiräume mit echten heimischen Wildpflanzen und den nötigen Biotopstrukturen. Wir planen und gestalten öffentliches Grün, Betriebsgelände, Privatgärten und vieles mehr so, dass Pflanzen und Tiere wieder einen Lebensraum finden, in dem sie wachsen und gedeihen können. Je nach Gelände können so verschiedenste Blumenwiesen, Säume, Hecken, Wildblumenbeete, Trockenstandorte, wechselfeuchte Bereiche, Regenwasserteiche und -bachläufe, Trockenmauern oder Totholzbereiche entstehen.

Momentan befindet sich unsere Website noch im Aufbau. In der Galerie im Anschluss finden Sie einige Beispielbilder unserer gemeinsamen Projekte. Mehr und ausführlicher in Kürze. Informationen zu den Projekten von Reinhard Witt finden Sie unter reinhard-witt.de, mehr zu Katrin Kaltofen unter blumt.de